Wieder „zu Hause“

Nein, nicht in Deutschland!

Sondern in unserer hoffentlich-bald-Heimat.

Während meine Freundin gerade Yen-Münzen aussortiert (um sie dann bei einem der gefühlt Millionen Automaten loszuwerden), gibt es von mir schnell ein Update.

Heute waren wir (unter anderem) bei einem Schrein und haben dort unsere Wünsche auf ein Holztäfelchen geschrieben. Bilder kann ich leider gerade nicht hochladen, weil ich die Kamera nicht angeschlossen bekomme.

Sonst waren wir heute überwiegend shoppen. Errungenschaft 1 ( von vielen ) folgt hier ( schlechte Qualität wg. Tablet-Kamera ):

Ok, ich seh’s ja ein. Bild einfügen = Browserabsturz. Deshalb gibt’s Bilder erst, wenn wir ein mini-usb to mini-usb kabel finden (haaaahaaa, guter witz…obwohl. Wir gehen morgen einfach zu Yodobashi) oder eben nach dem Urlaub (*wein*)

Advertisements

Diskussionen bezüglich des BVerfG-Urteils:

Ich zitiere mich selbst:
Ich finde die ganzen Diskussionen so überflüssig. Und ich sehe nicht ein, mir von Heteros, die von unserer Familienform überhaupt keine Ahnung haben, sagen zu lassen, wir wären ungeeignet Kinder zu bekommen und großzuziehen. Ich diskutier ja auch bei keinen Themen mit, von denen ich absolut überhaupt keine Ahnung habe!

Ich habe selbst erleben müssen, wie es ist, von intoleranten Menschen erzogen zu werden – und mir wird schlecht, wenn ich daran denke, dass wahrscheinlich viele Kinder genauso erzogen werden. Was das betrifft, haben es Kinder aus Regenbogenfamilien wirklich sehr viel besser…

Ein bisschen hoffe ich auch darauf, dass die jüngere Generation von so verbohrten Mutter-Vater-Kind-Vorstellungen abkommt und langsam anerkennt, dass es viele unterschiedliche Familienformen gibt, die gut funktionieren. Und dass Kinder in vielen Konstellationen glücklich und unbeschwert aufwachsen können.

Dies stelle ich nun hier zur Diskussion über die lange „Blogpause“ und hoffe auf rege Beteiligung! 😉

Was denkt ihr? Wie sieht die Zukunft aus? Wird die Akzeptanz „anderer“ Familienformen steigen? Oder wird sich das Blatt wenden und die Gesellschaft sich zurückbesinnen auf Vater-Mutter-Kind (auch in Anbetracht steigender Scheidungsraten)? Was sind die Vorteile unserer Familienform? Seht ihr auch mögliche Defizite, insbesondere im Bezug auf die Kinder in Regenbogenfamilien?

Nun widme ich mich den „letzten“ Vorbereitungen des Urlaubs und hoffe, dass sich meine beginnende Erkältung bloß wieder verzieht *grummel*

Prüfungszeit

Im Moment ist die Stimmung hier einfach nur schrecklich. Morgen steht eine wichtige Prüfung an, und irgendwie läuft gerade viel schief. Ich hab irgendwie das Gefühl, ich kann nichts richtig machen. Und das macht mich echt total traurig. Irgendwie weiß ich auch nicht, was genau falsch läuft… Es ist einfach seltsam, angespannt und dass ich seit Monaten nicht richtig schlafen kann und fast jeden Tag Kopfschmerzen habe, macht die Lage nicht gerade besser.

Auf jeden Fall werd ich den Blog jetzt für einen Monat „schließen“. Bald steht ja unser Urlaub an, und ich brauch einfach ein wenig Abstand und Zeit. Morgen, wenn die Prüfung vorbei ist, wird es hoffentlich besser… Ich hoffe es wirklich.

Und wenn wir wieder zurück sind, will ich viele positive Nachrichten! Insbesondere positive Schwangerschaftstests sind ausdrücklich erwünscht, bei allen, die gerade versuchen schwanger zu werden 😉

Frankreichs Parlament stimmt für Ehe-Öffnung

Ich will auch…

Ja, ich weiß, dass es Jammern auch (recht) hohem Niveau ist. Und ich weiß auch, dass es in vielen Ländern nicht einmal eine staatlich anerkannte Partnerschaft für Homosexuelle gibt. Aber trotzdem!

Mein Traum war es immer, zu HEIRATEN. Und genau das wird mir verwehrt…

Natürlich kenne ich alle Argumente, von wegen der Name zählt doch nicht, und es ist doch völlig egal, wie es nun heißt. Ob eingetragene Lebenspartnerschaft oder Ehe… Aber was zur Hölle ist dabei so schwer, endlich die Ehe für alle Partnerschaften, unabhängig von der sexuellen Orientierung, hier einzuführen?

Ich will doch nur ganz spießig und konservativ heiraten, mit den Versprechen für immer zusammen zu bleiben. Ich will verheiratet sein, und nicht verpartnert. Ich will eine Ehefrau, und keine Lebenspartnerin. Ich kann einfach nicht begreifen, warum uns das verwehrt wird…

Regenbogen-Törtchen

Wir sind gerade dabei, unsere eigene „Hochzeitstorte“ zu planen. Natürlich gehört dazu auch, viele verschiedene Rezepte auszuprobieren 😀 Und so haben wir heute mit Biskuitteig herumexperimentiert.

Geplant ist, dass wir nach unserer Hochzeit und dem Mittagessen dann zum Tempelhofer Feld fahren. Das ist ja der alte Flughafen hier in Berlin, der jetzt eine Art Park ist. Und – sofern natürlich das Wetter mitspielt – würden wir dann dort gern ein kleines Picknick machen. Also wäre das der perfekte Zeitpunkt für die „Hochzeitstorte“!

Deshalb haben wir heute ein wenig in der Küche rumexperimentiert (mit Farben!). Wir planen, eine Mischung aus Cupcake und Mini-Törtchen zu machen. Jeder soll sein eigenes kleines Glas bekommen, in dem das Törtchen dann drin ist.

Also haben wir heute erstmal unendlich viel eingekauft, unter anderem auch Lebensmittelfarbe aus dem Asia-Laden…

P1090484

Daraus entstanden dann diese Teigmischungen (eigentlich waren es insgesamt 6 Mischungen, die anderen waren schon im Backofen):

P1090494

Der erste fertig gebackene Teig:

P1090487

Meine Hände wollten offensichtlich auch was von der Farbe ab…

P1090498

Kleines Fazit, nachdem alle Schichten fertiggebacken und probiert sind:

* gemahlene Mandeln („orange“) und Kokosnuss (blau) war sehr, sehr lecker. Vielleicht ein bisschen zu süß, aber das lag wahrscheinlich am zu süßen Grundteig.

*Sauerkirschsaft (rot) hat nicht so intensiv geschmeckt und war überwiegend pappsüß. Da müssen wir uns noch was anderes überlegen 😉

*Zitrone (gelb) war (einzeln) viel zu süß und relativ bitter. Da muss das nächste Mal weniger Zucker und weniger Zitrone dran!

*Der mit Matcha (grün) hingegen war fast perfekt. Vielleicht noch ein bisschen weniger Zucker, aber im allgemeinen ist uns die Schicht am besten gelungen.

*In dem lila Teig war „nur“ Vanille, weil uns beim Einkaufen nichts mehr eingefallen ist. Dafür können wir vielleicht Schokolade nehmen, das nächste Mal 😉

Grundsätzlich haben also „Nüsse“ (Mandeln, Kokosnuss) gut funktioniert. Fertig gebacken sind diese Schichten sehr fluffig und lecker 😉 Flüssige Sachen (Sauerkirschsaft, Zitronensaft) waren anscheinend, zusätzlich zur flüssigen Lebensmittelfarbe, zu viel für den Teig. Diese Schichten waren alle recht klebrig und „kompakt“. Da muss noch eine gute Alternative her! Vielleicht versuchen wir da einen anderen Teig (Muffin-Teig?) oder statt flüssiger Lebensmittelfarbe irgendein farbgebendes Pulver.

Und: Wer (geschmackliche) Vorschläge für was „fruchtiges“ hat (für den blauen oder lila Teig, also vielleicht Blaubeeren für den blauen und Himbeeren für den lila Teig oder so?), darf gerne Vorschläge machen!

Farblich finden wir die rote und orange Schicht noch nicht so ganz gelungen. Das rot ist ein wenig zu dunkel und das orange, das aus gelber und roter Farbe gemischt war, ebenfalls. Aber das müssen wir noch üben, dann wird das schon 😉

Die Experimente sind auf jeden Fall noch nicht abgeschlossen und wir werden weiter berichten!

Als Belohnung fürs Lesen gibt’s jetzt einen virtuellen Keks und ein Bild vom (schönsten) fertigen Törtchen:
P1090530

Das mit der verschmierten Creme müssen wir noch hinbekommen. Vielleicht basteln wir die Törtchen erst zusammen, bevor sie in die Gläser kommen. Jetzt hatten wir jede Schicht einzeln reingemacht, und das war nicht so gut.

Baby goes Super-Nerd

Es gibt mal wieder Neuigkeiten in unserem Kleiderschrank. Nachdem wir irgendwie in letzter Zeit für unsere Verhältnisse recht viel an Kleidung und so gekauft haben (Wir haben insgesamt etwa 200 Euro ausgegeben, was wir sonst echt selten tun), müssen wir hier natürlich die Baby-Sachen vorstellen 😉 Also, wir haben natürlich nicht 200 Euro nur für Babysachen ausgegeben! Sondern auch für Taschen und Schuhe und so…

P1090476

Die Sachen haben wir von H&M erstanden. Ich wollte unbedingt Wickelbodys und wir haben zufällig welche gefunden. Sie sind für 2-4 Monate alte Babies… Und das T-Shirt hat sich meine Liebste ausgesucht, weil sie Winnie Pooh liebt. Das Shirt ist für etwas ältere, ich glaube so 6 Monate oder so stand auf dem Schild…

P1090472

Und diese beiden tollen Errungenschaften sind heute aus den USA gekommen. Auf dem einen steht „Made with Love (and Science)“, was ja bei uns ziemlich zutrifft 😉 Und um den anderen Body zu verstehen, muss man Big Bang Theory kennen. Diese beiden sind für etwa 6 Monate „alte“ Kinder und können deshalb (hoffentlich) ein bisschen länger getragen werden.

Zum Abschluss gibt’s noch ein Bild der Liebsten, die sich immer über Komplimente freut! Ich finde, es passt auch hervorragend zum Thema unseres Blogs…

P1090186

Und ein kleines Update: Die Lieferung ist da, jetzt muss nur noch der nächste Eisprung kommen und möglichst auch nach dem 14.3. sein 😀 Bitte drückt uns die Daumen, dass alles so klappt! Ich mag nicht mehr bis April warten…