Die erste…

Tablette Clomifen! 😀

Heute morgen war’s endlich soweit, und meine Frau „durfte“ die erste von fünf Tabletten Clomifen nehmen.

Bitte drückt uns die Daumen für schöne Follikel! An ZT 9 müssen wir dann zum Ultraschall, und sehen dann, ob sich schon was tut.

An alle, die mit Clomifen Erfahrung haben: Wann musstet ihr zur Ultraschall-Kontrolle? Mir kommt 9. Zyklustag etwas früh vor, hab auch häufig gelesen, dass man da noch nicht wirklich was „sieht“ und die Follikel erst danach wachsen. Wie war das bei euch?

So… Ich mach mich jetzt fertig, bei uns gibt’s demnächst Frühstück und dann müssen wir gegen 14 Uhr in die Uni… Das wird ein laaangweiliger Nachmittag. Zu fünft das Layout von einer schriftlichen Ausarbeitung machen. Und nein, unsere Idee war’s nicht… (Ich hätte es allein zu Hause gemacht, ganz oft geflucht, weil es nicht so funktioniert wie ich möchte und wär trotzdem innerhalb von einer Stunde fertig gewesen). Meine Schätzung: Das dauert heute 2 Stunden. Oder es kommt keiner, weil niemand außer uns fertig geworden ist.

So, und jetzt nochmal: Follikel waaaaachs… *ommmmmmm*

Der tollste Tag im Mai

… War definitiv gestern!!!

Es gab nämlich das da:

抹茶フラペチーノ

Grundsätzlich mir schon bekannt aus Japan, gibt es jetzt auch in Deutschland: Matcha Frappuccino von Starbucks!

So ungefähr das tollste Getränk der Welt, und zumindest über den Sommer gibt es das jetzt auch hier! Ich hoffe sooo sehr, dass sie den Frappuccino danach generell im Sortiment behalten. Das wär genial 😀

Heute Abend gehen wir nochmal hin, trotz Krankheit (mittlerweile sind wir beide krank… *seufz*). In Japan konnten wir davon immer nicht soo viel trinken, weil es dafür doch etwas zu kalt war. Außerdem gab’s da ja noch soo viele andere leckere Sachen…

Auf jeden Fall ist mein Sommer gerettet. Jetzt kann er von mir aus auch so kalt bleiben! Ich bin glücklich 😀

Nur kurz:

Wir müssen gleich los, aber das wollte ich vorher noch loswerden: 

 

Die Mens ist da! 

Danke für alle gedrückten Daumen! 😀 

 

Es kann losgehen!!!

Alltagssorgen

Gerade ist alles aber schon doof.

Wir warten immer noch auf die Mens, und meine Liebste hat sich jetzt auch noch irgendwas eingefangen. Dabei war sie ja erst krank, als wir von den Flitterwochen zurückgekommen sind… *seufz* Dieses Jahr ist krankheits-technisch echt nicht unbedingt unser Jahr.

Auf einen Eisprung warte ich immer noch (ZT 19). Ovutest immer noch negativ, keine körperlichen Anzeichen. Nur Schmerzen, die aber gut auszuhalten sind.

Ansonsten ist die Uni mega-stressig. Hab ich schonmal erwähnt, dass ich Gruppenarbeit hasse? Urghs. Haben wir dieses Semester echt genug. Und zwar zwei Kurse mit „Gruppen“ von jeweils 6 Studenten… Echt nervig. Vor allem dieses „Jaaaja, ich bin fast schon fertig – wie, ich muss in einer Woche damit fertig sein? *schluck* Jaja, natürlich, überhaupt kein Problem!“ (Es geht um 3-4 Din A 4-Seiten schreiben zu einem selbst ausgesuchten Thema… )

Achja, und in der anderen Gruppe sind nun 8 von insgesamt 14 Wochen rum und außer uns hat noch niemand was zustande gebracht. 2 aus der Gruppe sind bisher an 1 oder 2 von 8 (wöchentlichen) Terminen (zu je 90 Minuten – also eigentlich nicht zu viel verlangt) aufgetaucht und haben immer noch keine Aufgaben für das Projekt. Die anderen 2 haben zwar eine Aufgabe, allerdings kommen sie da nicht weiter (und kümmern sich auch nicht darum, ihr Problem zu lösen). Wir haben jetzt noch 5 Termine, dann muss alles (eigentlich) fertig sein. 5 Wochen also, danach ist nämlich schon Prüfungszeit und da wird garantiert keiner mehr was machen wollen. Die Abgabe ist um den 10. Juli rum.

Und in einem anderen Kurs müssen wir in 9 Tagen einen kleinen Vortrag zu dritt (mit einem anderen Studenten, den wir nicht mal kennen…) halten. Unserem tollen Gruppenmitglied haben wir bereits am Mittwoch morgen (also vor fast 5 Tagen) eine E-Mail geschrieben, ob wir uns nicht mal treffen können. So ein Vortrag mag ja mal vorbereitet werden, oder zumindest abgesprochen, wer was macht. Tja – keine Antwort bisher. Und in der Veranstaltung zu dem Kurs war der werte Herr auch nicht, also haben wir keine andere Möglichkeit mehr, ihn zu erreichen. Also müssen wir jetzt wohl der Dozentin mit dem Problem auf die Nerven gehen, und „dürfen“ den Vortrag dann hoffentlich zu zweit halten.

Es nervt dieses Semester einfach. Es ist eh schon total viel zu tun, und dann schreibe ich pro Woche ungefähr 4-5 Mails um irgendwelche Treffen für Gruppenarbeiten oder sonstwas zu organisieren. Zuletzt waren wir gestern, am Samstag, in der Uni, nur um uns dort zu treffen und totale Nichtigkeiten zu besprechen. Und dafür sind wir bei strömendem Regen pro Strecke über eine Stunde mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln in Berlin unterwegs gewesen. Achja: Habe ich erwähnt, dass 2 Gruppenmitglieder erst garnicht aufgetaucht sind? Und abgesagt haben sie auch nicht. Und einer ist ohne jegliche Entschuldigung eine halbe Stunde zu spät gekommen, weil er „zu tun“ hatte. Aha. Gott, wie ich diese Idioten manchmal hasse (sorry…) Ich hab auch keine Lust, am Samstag in der Uni rumzusitzen. Aber es ging eben nicht anders. Wir hätten auch an jedem anderen Tag unter der Woche gekonnt, aber „da hab ich eine Veranstaltung“, „da geht es überhaupt nicht“,…

Was wir da gestern besprochen haben? Dass wir in unserer Arbeit einen Rand einhalten, um dort Bilder/Zitate/wasweißich hinzumachen. Dass wir uns an die von der Dozentin favorisierte Zitierweise halten (Und dazu mussten wir die anderen Gruppenmitglieder auch noch zwingen, örgs…). Dass wir bis nächsten Freitag komplett fertig sind(!), weil die Abgabe schon die Woche drauf ist und wir ja alles noch zusammenfügen müssen. Achja, und ob man für Kritik an einem Produkt auch Zeitungsartikel (online) als Quelle nehmen darf. *seufz* Und ob wir in die Arbeit „fremde“ Bilder reinmachen dürfen. Hab ich eigentlich erwähnt, dass wir an einer Hochschule studieren? Also… Mit Betonung auf STUDIEREN? Übrigens: Das sind die Studenten, die behauptet haben, dass sie ja „fast fertig“ sind. Wüssten sie dann nicht, welche Quellen sie angeben dürfen und wie sie zitieren sollen? Hm… Schon sehr fragwürdig. Da frag ich mich, wie genau das aussieht, was sie bisher geschrieben haben…

Wer möchte raten, wie lange wir dafür letztendlich gebraucht haben? (kleiner Tipp: ungefähr 7 Mal so lange wie es mit „normalen“ Menschen nötig gewesen wäre…)

Jaaaja, ich weiß. Ich bin fies. Aber ich hasse sowas einfach. Ich geb zu, ich mag fremde Menschen eigentlich nicht und mag auch so wenig wie nötig mit Menschen zu tun haben, die ich nicht sympathisch finde. Und dazu zählen nunmal 95 Prozent der Menschen… *seufz*

Und dann „mussten“ wir uns auch noch vor einem aus der Gruppe outen (Ja, grundsätzlich kein Problem, aber ich mag mein PRIVATleben gerne PRIVAT halten…).

Gruppenmitglied: Wo wart ihr eigentlich beim letzten Treffen?
Wir: Da sind wir gerade aus London zurückgekommen und hatten uns was eingefangen
Gruppenmitglied: Was habt ihr denn in London gemacht?!
Wir: Flitterwochen
-Stille- (wir hörten es schon förmlich rattern, wie diese Aussage jetzt nun zu zwei Frauen passt und wie sich das denn zusammenfügt und überhaupt)
Gruppenmitglied: Aaaa- Ahja Aha. Also… Wir war das nochmal mit dem Zitieren? Ich hab da jetzt so Nummern in den Text reingemacht, WIE BEI WIKIPEDIA! *stolzgugg*

… Genug für heute. Vielleicht hat’s den ein oder anderen ja unterhalten. 😉

Warten auf die Mens

Gestern hat meine Frau die letzte „Dosis“ Progesteron bekommen. Jetzt hoffen wir, dass alles klappt und die Mens dann demnächst einsetzt… Am 5. ZT können wir dann ja schon mit Clomifen anfangen und am 9. ZT ist der letzte Tag der Einnahme und gleichzeitig dann ein Ultraschall, um zu sehen, wie meine Frau auf die Hormone reagiert.

Heute ist außerdem meine neue Versichertenkarte gekommen. Das erste „offizielle“ Dokument mit neuem Namen… War schon seltsam, aber ich hab mich auch total gefreut.

Und ich finde ja, dass mein neuer Nachname viel besser zu meinem Vornamen passt als der alte… 😀

Ansonsten hab ich mit Unterleibsschmerzen zu tun. Es ist heute ZT 17, der Ovutest war immer noch sowas von negativ und auch von den körperlichen Anzeichen her steht der Eisprung noch nicht bevor. Stattdessen hab ich eben seit ein paar Tagen mittelmäßige Unterleibsschmerzen, die bisher aber immer nur für ein paar Sekunden ein paar Mal pro Tag waren. Seit heute Abend sind sie aber irgendwie dauerhaft da und ich weiß nun nicht so recht, was das zu bedeuten hat… Vorschläge? Leider ist mein nächster Arzttermin erst am Donnerstag (da die Blutwerte ja so lange dauern) und vorher werd ich wohl auch keinen anderen Termin bekommen. Ich hoffe, dass die Schmerzen morgen wieder weg sind.

Noch ein kurzes Update

War nochmal beim Blut abnehmen. Ich ging ja davon aus, dass ich dann am Montag meinen Termin bei der Ärztin haben kann, um über die Dosierung zu sprechen und eventuell ein neues Medikament ohne Jod zu bekommen. Tja, falsch gedacht.

Die Auswertung des Bluts dauert 1 Woche(!!) und vorher hat ja auch ein Arzttermin wenig Sinn. Also hab ich jetzt einen Termin für Donnerstag, 30. Mai, bekommen. Soll aber am Mittwoch Nachmittag nochmal anrufen, ob die Ergebnisse schon da sind – wenn nicht, muss der Termin nochmal verschoben werden.

Urghs. Ganz ehrlich: Wirklich gut betreut fühle ich mich gerade nicht. Und das „lustige“ an der Sache: meine Ärztin war heute sogar da und hat kurz in den Raum für die Blutabnahme reingeschaut, als ich dort saß. Aber auf die Idee, meine Ärztin mal darauf anzusprechen, was ich jetzt tun soll (Tabletten weiter nehmen? Welche Dosierung?) kam die Arzthelferin irgendwie auch nicht. Und ich hab ehrlich gesagt auch keine Lust, alles selbst zu tun als Patient. Ich musste ja auch (mal wieder…) erklären, warum und weshalb ich nun die Schilddrüsen-Werte bestimmt haben möchte. Was für ein Chaos…

Kurzes Update

Morgen vormittag geht’s wahrscheinlich zum Arzt. Ich nehme ja jetzt seit fast 4 Wochen Tabletten für die Schilddrüse. Seit ca. einer Woche geht’s mir echt nicht mehr gut… Jeden Tag Kopfschmerzen, vor kurzem Sodbrennen über einen kompletten Tag hinweg (denke ich – hatte ich vorher noch nie, aber vom Gefühl her stelle ich mir das so vor…) und außerdem hab ich sowas von keinen Appetit und Hunger mehr. Mein Magen knurrt etwa 8-9 Stunden nachdem ich das letzte Mal was gegessen habe… Und Appetit habe ich dann meistens noch nicht. Außerdem ist mir einfach nur HEISS. Meine Körpertemperatur liegt aktuell zwischen 36,8 und 37,2 Grad (normal ist bei mir 36,2-36,3), ich fühl mich richtig fiebrig und total schlapp und schläfrig. Eine Krankheit schließe ich mal aus, weil das mit der erhöhten Temperatur schon seit 2-3 Wochen anhält. Und Magenkrämpfe habe ich auch ab und zu…

Ich soll jetzt morgen (Dienstag) mal zum Blutabnehmen kommen, da werden die Schilddrüsen-Werte nochmal bestimmt. Was auch immer das helfen soll… Mir ist’s egal, wie der Wert aussieht, denn die Tabletten werde ich nicht weiternehmen. Heute früh hab ich zwar noch eine genommen, aber ab morgen lass ich die Tabletten weg. Keine Ahnung, warum mein Körper so einen Mist treibt, aber das kann ja echt kein Zufall mehr sein.

Achja: Ein Kilo hab ich auch schon abgenommen – freut mich an sich ja, aber nicht so. Richtig doof ist jetzt nur, dass mir morgen nur Blut abgenommen wird. Ich hab keinen Termin bei meiner Ärztin bekommen… Mal sehen, wie es weitergeht.