Unsere kleine Prinzessin hat Sinn für Humor.

Wir sitzen gerade gemütlich auf dem Sofa und das ist ja der Lieblingsmoment des Tages für Tritte von unserer Prinzessin. So auch jetzt wieder. Es blubbert ein bisschen und ich sage Schatz Bescheid, damit sie ihre Hand auf meinen Bauch legen kann. 

Helena: *tret* 

Ich: „Schatz, da war wieder was!“ *begeistert sei*

Schatz: „Hab nix gemerkt…“ *drop*

Helena: *treeeet*

Ich: „Da! Schon wieder!“ (gefühlsmäßig wackelte der ganze Bauch…und Rücken…)

Schatz: „Nüx…“ *schmoll* „Vielleicht ein ganz kleines bisschen..?“

Helena: *treeeeet* *wackel* *tret*

Ich: „Daaaa! Ganz doll! Komisch, dass du das nicht merkst…“ *grübel*

Schatz: *weiterschmoll* *Bauchi pieks*

Helena wackelt weiter vor sich hin und mir kommt langsam des Rätsels Lösung: Helena tritt nicht in Richtung Bauchdecke, sondern vielmehr in meinen Rücken. Deshalb merke ich das Gewackel auch vorne UND hinten. 

Ich: „Thihi, die tritt mir in den Rücken, das fühlt sich ein bisschen an wie Blähungen und das macht sie so stark, dass sich ihr Rücken bestimmt ein kleines bisschen in den Bauch drückt. Und deshalb spürt man vorne fast nix!“ *stolz sei* 

Das Gewackel geht also weiter und wir haben ein weiteres Rätsel über die merkwürdigen Verhaltensweisen unserer kleinen Teufelsprinzessin gelöst!

Ob…

es wohl sehr verwerflich wäre, das nächste Semester als Urlaubssemester anzumelden? *seufz* 

Meine Frau ist in der Schwangerschaft echt nicht lustig… Sie hatte gerade einen Heulanfall wegen eines Projekt-Vortrags (ich weiß nicht was ich sagen soll, das ist alles doof, sicher bekommen wir sowieso eine schlechte Note für das Projekt). Ehrlich, ich fühle mich einfach so hilflos und weiß nicht, was ich machen soll. Wir wird das erst in der Bachelorarbeit, wo es ja um viel mehr als um einen lächerlichen Vortrag geht? Und wann ist meine Frau wieder die „alte“, die immerzu positiv ist und damit öfter schon alles gerettet hat? Seufz…

Update – Update – Update

Heute ist ZT 16. Mich lacht folgendes an: Bild

Nun bleibt es spannend, wie sich meine 2. Zyklushälfte so macht. Obwohl – wirklich wichtig ist es ja auch nicht. Wahrscheinlich wird der erste Transfer eh im künstlichen Zyklus sein. Achja, zum Thema Transfer: In ca. 1 1/2 Wochen bekommen wir die Ergebnisse, wie sich meine Schilddrüse so mit den Medikamenten macht. Und dann legen wir los, wenn alles passt! 😉 Sind das keine guten Neuigkeiten?! Jetzt muss nur noch die Schilddrüse mitspielen. Ein wenig Hoffnung habe ich ja, dass die Werte passen. Ich fühl mich ganz gut und das Gewicht geht laaangsam, laaaaangsam nach unten. In 2 Wochen könnte ich also schon die erste Tablette Östrogene in mich reinpfeifen. In 2 Wochen könnte ich schon „schwanger“ sein. In 6 Wochen könnten wir schon positiv testen. Das wär doch was, oder? Und jetzt drohen wir noch meiner lieben, kleinen Schilddrüse ein wenig. Damit die ja keinen Mist baut! Und schön brav auf die Medikamente anspricht. Ich warne dich, du kleines, böses Organ voller Chaos und Mistigkeit! (also zumindest bei mir – ich weiß ja nicht, wie das bei euch so aussieht?!) 😀 

Und nun wird das Update NOCH erfreulicher. Unser kleiner Lieblingsteufel von Kickboxerin ist heute so aktiv gewesen, dass der Bauch gewackelt hat. Süß! Meine Frau war erstaunt und ich musste mir das Dauer-Grinsen verkneifen. Ich glaub, wir bekommen ein aktives Kind. Juhu! Endlich eine Ausrede, um mal wieder auf den Spielplatz zu gehen. Wofür bekommt man sonst Kinder?! Hust. 😀

Neue Dr. Who Bodies! Und ein Bauchbild!

So, heute mal ein Beitrag für alle Fans 😉 Es gibt wieder neue Dr. Who Bodies! Und ja, sie sind wieder aus den USA – ich hoffe ja, uns kommt so auf die Dauer niemand mit ökologischen Argumenten 😀

Aber nun lass ich Bilder sprechen!

Bild

 

Und für alle Nicht-Fans (ihr solltet euch die Serie wirklich mal ansehen, die ist toll!) noch ein Bauchbild. Damit der Beitrag nicht ganz langweilig ist 😉

Bild

Meine Frau ist die Beste! =^.^=

Aber das wussten wir ja schon immer 😉 (hier schreibt übrigens mal wieder das schwangere Stimmungsmonster XD)

Leider liegt sie gerade krank im Bett und ich lass sie mal noch ein bisschen schlafen und schreib einen Blog-Eintrag, über den sie sich dann bestimmt freut. Schließlich werd ich ja immer wieder getreten, auch mal was zu schreiben. Und das tu ich jetzt.

Gestern Abend auf der Heimfahrt von einem langen Uni-Tag (der zudem nicht sonderlich ereignisreich war…), kamen wir drauf zu sprechen, dass wir uns eigentlich noch einen Musical-Besuch oder sowas im März nach den ganzen Prüfungen gönnen wollten. Eigentlich wollten wir viel lieber noch einen Kurztrip irgendwohin machen, aber aus verschiedenen Gründen hatten wir das wieder schnell auf Eis gelegt. Die Alternative war also ein schöner Abend in Berlin zum Ausspannen und Genießen. Meine Frau wollte den Tag gerne planen, als Überraschung, und ich sagte natürlich nicht ’nein‘. Zuhause angekommen verschwand sie also erstmal ins Schlafzimmer und fing mit der Planung an.

Einige Zeit später war sie dann also fertig, kam ins Wohnzimmer und meinte, sie hoffte, ich wär ihr dann nicht böse, weil die Überraschung so teuer wäre… ich fragte mich schon, was sie da wohl geplant hatte… sollte es aber eigentlich erst kurz vorher erfahren. Lange Rede, kurzer Sinn, sie hats mir dann doch gesagt 🙂

Wir fahren nach Amsterdam!

Für fünf Nächte, mit dem Zug, im März!

Wie einige Leser sich vielleicht noch erinnern, waren wir im vergangenen Jahr beim Hinflug nach Japan für eine Nacht und einen Nachmittag/Abend in Amsterdam. Wir haben super-fast-sightseeing betrieben und beschlossen, dass wir dort unbedingt nochmal hin müssen. Amsterdam stand auch für unsere Hochzeitsreise auf der Auswahlliste. London ist es dann geworden, jetzt fahren wir noch Amsterdam!

Bis dahin kugel ich mich dann mit meiner 28-Wochen-Kugel schön durch die engen Gassen der Stadt! Das wird die erste Reise unserer kleinen Maus! Außerdem machen wir in der Woche davor, falls alles klappt und die Schilddrüse und der Zyklus mitspielen, bereits den ersten Transfer für das Geschwisterchen. Warteschleifen-Urlaub nennt sich das dann wohl! Und jetzt fang ich schonmal an zu planen, was wir alles schönes machen… wir besuchen auf jeden Fall den Bugaboo-Shop dort (ist ja wohl klar XD) und ich werd mein Schatz auch in das Van Gogh Museum schleifen. Das Anne Frank Haus ist sicher auch einen Besuch wert, oder? Einen Tag lang werden wir nach Zandvoort fahren, da gibts 9 km Strand und der Ort ist von Amsterdam mit dem Zug super schnell, einfach und günstig zu erreichen.

Mal sehen, was mir die Reiseführer noch alles ausspucken! Wenn ihr Vorschläge und Anregungen habt: immer her damit. Wir freuen uns vor allem über Geheimtipps jeder Art!

Ansonsten hatte Bauch-Teufelchen gestern einen ganz aktiven Abend, hat rumgeturnt, Purzelbäume geschlagen und die Bauchdecke in Wallung gebracht. Das war lustig XD Hoffentlich geht es die nächsten Tage so weiter, bestimmt kann man das Schauspiel dann auch mal von draußen bewundern. In 2 Wochen gehts dann zur Feindiagnostik und wir sind schon ganz aufgeregt und freuen uns auf ausgedehntes Baby-TV. Auch wenn der Termin dem Ausschluss von irgendwelchen Fehlbildungen dient, bin ich kein bisschen nervös. Der Kleinen gehts prächtig und mit allem, was sie haben könnte, würden wir zurecht kommen. Davon abgesehen, dass ich schon seit dem Transfer wusste, dass alles gut gehen würde, selbst die Blutungen zu Beginn konnten daran nichts ändern. Könnte ich meiner Frau doch nur etwas von diesem unglaublich beruhigenden Gefühl abgeben!

Ich hoffe nur, sie erlebt das gleiche, sobald sie selbst dann schwanger ist… und überhaupt hoffe ich, dass sie die Schwangerschaft dann wenigstens ein bisschen genießen kann. Schwanger zu sein ist so schön, besonders wenn man dann die ersten Bewegungen spüren kann! Aber selbst die Anfangszeit (die sich bei mir bis Neujahr etwa hingezogen hat…. hüst…) würde ich nicht mehr missen wollen und wenn es irgendwie ginge, würde ich sofort auch noch Baby Nr. 2 austragen. Weil es so schön ist schwanger zu sein und vor allem, weil ich nicht möchte, dass meine Frau schwanger sein „muss“, ohne es wirklich zu wollen!

Anderes Thema: Da Shamy ja nun erst zu ShAmy und mittlerweile zu Amy geworden ist, kamen wir ja logischerweise auf die Idee Amy als Zweitnamen zu vergeben. Eigentlich wollen wir gar keinen Zweitnamen, ist ja eh überflüssig, aber andererseits ist Shamy so ein wichtiger Begriff für uns geworden, dass es doch schade wäre, den nicht in irgend einer Form zu verewigen. Amy ist nun aber zusätzlich auch noch englisch und englische Vornamen haben in Deutschland meist einen ordentlichen Proll-Charakter. Das ist auch der Grund, warum Alice beispielsweise schon recht früh von unserer Namensliste verschwunden ist. Nun stammt der Name Amy aber ursprünglich von Amata ab, den ich widerum unglaublich schön finde und der auch super zum Erstnamen passen würde.

Amata heißt außerdem die Geliebte.

Mehr muss dazu nicht mehr gesagt werden, oder?

Schwangerschaftsnebenwirkungen

Also, vorerst meine Theorie: Ich denke, Aliens haben mir meine Frau entführt und mir dafür eine andere Version von ihr geliefert – ganz nach dem Motto: Jetzt völlig neu und überarbeitet, mit 100% mehr Heulattacken! 

Es fängt ganz harmlos an. Wir sind mal nicht einer Meinung. Nein, kein Streit, kein garnichts. Wir haben nur unterschiedliche Ansichten. Nun gibt es 2 Möglichkeiten: Meiner Frau sofort zustimmen, oder die Konsequenzen ertragen. Liebe Leser, damit ihr euch ein Urteil bilden könnt, wie ihr handeln würdet, müssen wir die Konsequenzen näher beleuchten. 

Konsequenz 1: Die Augen füllen sich langsam mit Tränen und die Nase meiner Frau wird rot. Alarmstufe 1! Noch gibt es die Möglichkeit, es abzuwenden. Einfach „ja und amen“ sagen, und der Tag ist gerettet. Was sag ich, der Tag? Nein, die WELT! 

Denn stimme ich nicht sofort zu, kommt

Konsequenz 2: Die Augen sind nun beträchtlich gefüllt und meine Frau kurz davor, in Tränen auszubrechen. Eine weinerliche Stimme rundet das Gesamtbild ab. Jetzt ist (fast) nichts mehr zu retten. Als Schadensbegrenzung könnte ich meiner Frau jetzt doch noch zustimmen; oder vielleicht auch nicht. Jetzt ist es eh egal, denn

Konsequenz 3 lässt sich nicht mehr aufhalten. Meine Frau bricht in bittere Tränen aus. Sie laufen die Wangen hinunter und meine Frau ist nicht mehr ansprechbar. In den Arm nehmen darf ich sie, trösten auch. Sie heult trotzdem weiter. Und weiter. Und weiter. Nach etwa 5 Minuten habe ich nochmal die Chance, ihr zuzustimmen. In 50% der Fälle dürfte es helfen, meine Frau beruhigt sich, über die anderen 50% der Fälle reden wir mal lieber nicht… 

 

Achja; es ist im übrigen nicht immer strikt nach Konsequenz 1-3. Gerade eben hab ich mich (halb spielerisch, halb ernst) beschwert, dass meine Frau mich nicht von ihrem Brot abbeißen ließ. Trotz Versicherung, dass das wirklich kein Grund zum Weinen ist und ich es nicht böse gemeint habe (dabei habe ich aber trotzdem darauf bestanden, dass meine Frau mich wirklich(!) nicht abbeißen lassen wollte) spulte das Programm direkt auf Konsequenz 3. Also, ihr lieben Aliens, WENN ihr meine Frau schon umprogrammiert, dann bitteschön so, dass ich das neue Programm auch verstehen kann! 

Liebe Leser, habt ihr einen Tipp für mich? Kann ich das neue Programm vielleicht reklamieren? Denn so ganz glücklich bin ich damit nicht; ich liebe meine Frau und sehe sie sehr ungern weinen.