Belohnung

… Als Belohnung für mich, dass schon ganze 21 Seiten der Bachelorarbeit fertig sind und das Programm dazu schon echt super aussieht (natürlich fehlt auch da noch was), gibt es mal wieder einen Blogeintrag.

Die letzten Wochen waren chaotisch, nervenaufreibend und streckenweise wahnsinnig fürchterlich. Die Wohnung sieht aus, als hätte eine Monster-Mega-Bombe eingeschlagen und ich bin froh, wenn die Katzen ihre 2 Portionen Essen täglich bekommen und eine saubere Toilette haben. Ohne Mist, es bleibt gerade alles, was nicht lebensnotwendig ist, liegen.

Aber es gibt gute Neuigkeiten. Wir haben die Wohnung in Leipzig nun sicher, den Mietvertrag haben wir schon unterzeichnet – müssen ihn morgen nur noch zur Post bringen. Außerdem sieht es so aus, als könnten wir unsere Renovierungsarbeiten, die in der Wohnung dringend fällig wären, an unsere Nachmieterin abtreten (yeah!). Die Lösung gefällt mir, weil uns echt die Kraft gefehlt hätte, uns da großartig mit der Hausverwaltung auseinander zu setzen, was wir nun machen müssen – und was nicht.

Und die Ober-Knaller-Hammer-Neuigkeit: Dem Linchen scheint’s gut zu gehen; zumindest das Herz schlägt kräftig (wir lieben unser Sonoline 😉 ). Der nächste Termin beim Frauenarzt ist am Montag; dann sind es fast 4 Wochen seit dem letzten Ultraschall. Im Hinterkopf natürlich immer noch die 2. Fruchthöhle…

Doch: Es gibt leider auch schlechte Neuigkeiten. Keine Angst, keine fürchterlichen. Ich bin immer noch nicht gesund und es wird und wird nicht wieder gut. Ja, ich weiß, ich bräuchte dringend Auszeit und Pause und einfach mal NIXTUN. Dann würde es sich wohl innerhalb von wenigen Tagen erledigt haben. Tja, ist leider gerade nicht drin. Haben wir heute nicht im Angebot. Später vielleicht… Zum Glück geht’s dem Teufelchen dafür fast wieder ganz gut (eine kleine Schnupfnase hat sie noch, aber das kriegen wir hin) und meine Frau jammert auch schon seit Tagen nur noch, dass ihr schlecht ist. Vermutlich ist sie auch wieder (fast) gesund; ich müsste sie mal fragen. Mach ich morgen früh gleich. Oder nachts, wenn wir beide wach werden, weil die Kleine Hunger hat 😀

Außerdem sieht es in unserer Wohnung zwar mega-chaotisch aus – aber: noch nix, was in Richtung Umzug deutet. Bisher haben wir es gerade mal geschafft, die Bücher auszusortieren und die zu verkaufen, die wir nicht mit umziehen möchten (immerhin sind um die 200 Euro dabei rum gekommen!). Noch nicht einmal Umzugskartons haben wir bisher organisiert; außerdem müssen wir uns noch für ein Umzugsunternehmen entscheiden. Aber: Wir haben schon Oma-Unterstützung – die wird tatkräftig beim Umzug helfen. Falls sie es dann noch möchte, denn von der Schwangerschaft haben wir immer noch nix erzählt. Der Plan ist, dass wir es mit Abgabe der Bachelorarbeit verkünden. Meine Frau gibt vermutlich am Mittwoch ab; ich werde nochmal verlängern müssen, vermutlich bis zum Dienstag drauf. Mal sehen; eigentlich würden wir es nächste Woche dann gerne hinter uns bringen, damit sich bis zum Umzug die größten Wogen wieder geglättet haben.

Ich hüpf nun wieder in mein anderes Fenster und schreib weiter an der Bachelorarbeit, eine gute Nacht allen da draußen! 😀

Ein Kommentar zu “Belohnung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s