Nominiert von Jenny…

… und zwar für den Liebster Award! Vielen Dank an dieser Stelle. Trifft sich sehr gut, kurz vor der Geburt hat man ja irgendwie nie so wirklich was zu berichten, außer, dass man in Wartestellung ist und es schon zig Fehlalarme gab 😀

Da ich immer noch nicht so recht weiß, wie das funktioniert, hier nun die Regeln (auch für mich zum nochmal nachlesen 😉 ):

1. Du liest, dass du nominiert wurdest, und freust dich 😉
2. Bedanke dich bei dem Blogger, der dich nominiert hat, und verlinke ihn (Jenny von https://kindundstudium.wordpress.com hat mich nominiert)
3. Füge einen Liebster-Award-Button in deinen Post ein
4. Beantworte die (11) Fragen, die dir gestellt wurden
5. Nominiere ebenfalls 5-11 Blogs, die weniger als 300 Follower haben
6. Denke dir 11 Fragen aus….
7. Informiere diese Blogger, dass sie nominiert wurden

Punkt 1 und 2 habe ich erledigt, Punkt 3 folgt sogleich:

liebster-award

Und nun zu Punkt 4:

1. Wie kamst du zum Bloggen?

Eines Tages in grauer Vorzeit kam mir der Gedanke: Hey, bloggen wär doch garnicht mal so schlecht. Wir standen gerade relativ am Anfang der Familienplanung und waren etwas überwältigt von der Fülle an Entscheidungen und Informationen, die auf uns hereinprasselten.

2.Was ist dein Herzensthema in deinem Blog?

Oh, da gibt es mehrere 😉 Der Titel des Blogs vereint zwei davon: Unser Studium und unsere Familienform. Zugegeben, über’s Studium berichte ich nicht so dramatisch viel, aber so richtig viel zu berichten gibt es da gerade auch nicht 😀 Über unser Kind, die (noch) Schwangerschaft und über unseren weiteren Kinderwunsch gibt es hingegen viel zu berichten, also schreibe ich darüber. Außerdem ist es mir wichtig, Aufklärungsarbeit zu leisten. In erster Linie für alle anderen Frauenpaare da draußen, die möglicherweise von ihrer Frauenärztin zu hören bekommen „In Deutschland können Sie sich eh nicht in einer Kinderwunschklinik behandeln lassen, das ist verboten“ (Nein, die Aussage ist schlicht falsch). Oder Frauenpaare, die mit Vorurteilen aus dem Umfeld konfrontiert werden in die Richtung „Aber ein Kind braucht doch einen Vater“ (Braucht es nicht. Unserem geht es ohne hervorragend und Studien unterstützen unsere Beobachtung). Und zuletzt will ich, dass allen Lesern klar ist, in was für einer furchtbaren politischen Situation wir uns in Deutschland immer noch – 2015!!! – befinden. Wir dürfen uns nicht Ehepaar nennen, müssen für eine Behandlung in der Kinderwunschklinik a) meist weit reisen, da es wenige Kinderwunschkliniken gibt, die uns behandeln und b) batzenweise Geld auf den Tisch legen, weil wir von der Krankenkasse nicht einmal bei medizinischer Indikation eine Kostenübernahme bekommen. Und wenn das Wunschkind dann auf der Welt ist, muss man als Familie auch noch die Stiefkindadoption über sich ergehen lassen, die sich (in unserem Fall) mehr als ein Jahr hinzieht. Dass das furchtbare Zustände sind, muss glaube ich nicht nochmal extra erwähnt werden…

3.Wo liest du selber am liebsten?

Momentan leider viel zu wenig. Meist lese ich einfach die Blogs, die ich abonniert habe im Reader bei wordpress.com 😉

4.Land oder Stadt?

Stadt, Stadt, Stadt und nochmal Stadt. Je größer, desto besser!

5.Buch oder E-Book?

Buch! Einen E-Book-Reader haben wir garnicht und gerade deshalb, weil wir nur selten zum Lesen außerhalb von Kinderbüchern kommen, ist mir ein „richtiges“ Buch mit Seiten zum Umblättern und „Papier-Gefühl“ wichtig!

6.Wenn du einen Tag nur Zeit für dich hättest, wie würdest du den Tag gestalten?

Ehrlich gesagt: Absolut nicht anders als 90% der Tage, die wir mit dem Töchterchen aktuell verbringen. Ich würde auf keinen Teil meiner Familie verzichten wollen – wir würden also schönes Wetter bestellen, uns morgens direkt fertig machen, an den Strand oder in den Zoo fahren, mittags zusammen essen und nachmittags mit Töchterchen auf den Spielplatz gehen. Abends hätten wir dann Paar-Zeit und wären wohl so geschafft, dass wir uns bei ein paar Folgen unserer Lieblingsserien auf dem Sofa entspannen – oops, ich stelle gerade fest: Das ist ja schon unser Alltag! 😉 Das einzige, was ich gerne anders hätte: Ein wenig mehr (ruhigen) Schlaf auf Seiten vom Töchterchen, die schläft leider echt mies zur Zeit, weil sie krank ist.

7.Kaffee oder Tee?

Beides! Öfter gibt es aber Kaffee.

8.Mit wem würdest du am liebsten mal über dein Herzensthema persönlich sprechen?

Mit unserer Bundeskanzlerin. Ich würde sie zu uns nach Hause einladen und gleichzeitig noch andere Regenbogenfamilien. In der Hoffnung, dass sie sieht, dass wir ganz normale Eltern sind, unsere Kinder allesamt genauso glücklich und wohlbehütet sind, wie die Kinder in den von der CDU so hochgepriesenen „Ehen“. Ich KANN mir einfach nicht vorstellen, dass man – wenn man sich mit unserer Familie näher auseinandersetzt – noch schlechte Gefühle/Gedanken gegenüber Regenbogenfamilien haben kann. Wir empfinden uns, die rechtlichen Unterschiede mal außer Acht gelassen, als ganz normale Familie und haben genau die gleichen Probleme, Sorgen und Nöte im Alltag, die andere Paare mit Kindern auch haben.

9. Tag oder Nacht?

Eigentlich Tag! Wobei ich für eine gute Nacht mit viel Schlaf gerade womöglich auch einen schönen Tag mit meiner Familie eintauschen würde.

10.Strand- oder Kultururlaub?

Strand, Strand, Strand, Strand. Oder Tokyo. 😀 Am besten beides.

11.Auf welches Konzert oder Festival würdest du am liebsten mal gehen?

Ohne Kinder: X Japan. Mit (ausreichend großen) Kindern: Wacken 😉

 

Punkt 5: Nominierungen. Nun kommt der anstrengende Teil! Ich nominiere:

Punkt 6: Meine Fragen…

  1. Wie bist du zum Bloggen gekommen?
  2. Was beschäftigt dich momentan gedanklich?
  3. Wie sieht die (weitere) Familienplanung aus?
  4. Tragen oder Kinderwagenschieben? Oder beides?
  5. Wie sieht ein idealer Tag für dich aus?
  6. Erzähl mir doch mal ein wenig von deinem letzten Urlaub…
  7. Eigenheim oder Mietwohnung?
  8. Wo würdest du am liebsten deinen nächsten Urlaub verbringen?
  9. Beschreibe dich mit 3 Sätzen.
  10. Was würdest du ändern, wenn du für einen Tag die Welt regieren könntest?
  11. Was ist dein aktueller Lieblingsblog und warum?

Ich hoffe, mein dringender Wunsch nach Urlaub ist nicht so offensichtlich… *hüst*

… Und jetzt geh ich mal die Blogger informieren. 😀

2 Kommentare zu “Nominiert von Jenny…

  1. Pingback: Liebster Award – Special Edition | spiesserinnen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s