Namen – Namen – Namen…

😀

Ihr erinnert euch? Wir sind die Verrückten, die bereits vor der Schwangerschaft auf Namenssuche gehen. Ein Mädchen könnten wir schon mit Namen ausstatten (den Erstnamen hat quasi die Große geliefert, ZN steht auch schon fest), einen Jungen… Eher nicht. Jungennamen, die sind irgendwie… Ach, schwierig. Und die Liste der „gefällt uns ganz gut“-Namen ist ellenlang, ganze 18 Namen umfasst sie. Richtig „kling“ oder auch „plöpp“ macht es leider bei keinem.

Der wohl gewöhnlichste Name darauf ist Felix, der ungewöhnlichste dürfte Espen sein – den die Liebste aber direkt gestrichen hat. Da waren’s nur noch 17… 😛

Vorschläge? Anregungen?

Advertisements

24 Kommentare zu “Namen – Namen – Namen…

  1. Ach, es ist immer schwierig. Ich habe stundenlang Namensbücher gewälzt, aber keiner passte. So stand ich an der Supermarktkasse, als eine Mama ihren Sohnemann rief. Und schwupps…hatten wir DEN Namen

  2. Ich finde de Felix passt zu den andern beiden, bei espen geh ich mit deiner Frau 😉 was gibt’s denn noch so? Ansonsten mmh, Jonas, Jakob, Arthur Wären ein paar Spontane Einfälle.

    • Was es noch so gibt? Okay, du wolltest es wissen!

      Die Liste umfasst diese Namen:

      Enno
      Emil
      Erik
      Arthur
      Ludwig
      Gregor
      Henri
      Cajus
      Marius
      Ansgar
      Felix
      Leander
      Arik
      Xaver
      Rufus
      Milo
      Oskar

      Wobei halt viele eher so den Gedanken „ganz nett“ bei uns auslösen. Aber nicht „so möchte ich unbedingt mein Kind nennen!“

      • Oskar find ich super. Auch passend zu den beiden Namen die ihr schon herumwuseln habt. 😉

  3. Bei uns:
    Kind Nr. 1: Mädchenname: M, Jungenname: J. Es wurde ein Mädchen.
    Kind Nr. 2: Mädchenname: heftiger Streit. Jungenname: J. Es wurde ein Junge,
    Kind Nr. 3 (nur mal theoretisch!): ?????????
    Kind Nr. 4 (auch nur theoretisch!!): ??????????????????????????????????

    Zum Glück kann man sein Kind für wenige Woche namenlos eintragen lassen, also hat man nicht nur 40 Wochen Zeit.

    • 😀 Tja… Aber immerhin wisst ihr die Anzahl der Buchstaben schon. Also, falls die Anzahl der Fragezeichen gleich der Anzahl der Buchstaben eines Namens sein soll.. 😉

      • Die Fragezeichen stehen tatsächlich für eine Einheit Ratlosigkeit. 😀 Wenn wir auch noch einen Zweitnamen hätten ausdenken müssen, wären wir vollkommen verloren gewesen.

  4. Hej,

    ja ja, diese lieben Jungennamen. War bei uns auch ein Akt. Der Mädchenname war nie ein Problem, nur haben wir ja dann im Kreissaal tatsächlich einen Jungen bekommen (wir wollten uns überraschen lassen). Deshalb fiel der endgültige Name (Jakob Love) auch erst dort, weil wir uns vorher absolut nicht einigen konnten. Felix stand übrigens auch zur Wahl, außerdem Janosch und Emil und Oskar. Jakob war eigentlich schon vor der Liste vorher verschwunden gewesen … So spielt das Leben 😉

    Ganz liebe Grüße an Euch und viel Erfolg!
    Lea

    • Das ist ja witzig! 🙂 Ja, erfolgreich waren wir schon. Also wir haben jetzt mal einen festgelegt, mal schauen, ob wir uns dauerhaft damit wohl fühlen. Tochter kann die Abkürzung immerhin aussprechen ( 😀 Natürlich haben wir sie gefragt, ob sie den Namen schön findet.).
      Achja, die Abkürzung verrate ich: Maru 🙂

  5. Wie wäre es mit Freno?
    Der Sohn meines Patenonkel heißt so, eigentlich ist der Name eine Eigenkonstruktion aus den Namen der Großväter: Frederik und Norbert. Damals haben sie einen alten Verwandten mit zum Standesamt genommen, der Stein und Bein geschworen hat, dass der Name schon lange in der Familie ist. Wurde genehmigt, fertig!
    Und ich finde den Klang echt schön.

  6. Wir hatten auch mehr Schwierigkeiten mit Jungsnamen. Der erste war nich relativ schnell klar, der zweite ein ewiges hin und her. Einen weiteren Mödchennamen inklusive Zweitnamen hätten wir noch, aber in Ermangelung eines weiteren Jungsnamen bleibt es fünf Kindern 😉

    Enno finde ich persönlich ja den Topnamen. Wollte der Göttergatte bei uns nicht.

    Wobei, ich habe doch noch zwei Jungennamen, aber die passen nicht in unser Konzept, Fiete und Momme. Deshalb will ich aufs Land ziehen und Zwergesel haben. 😀

  7. Ich finde, Leander passt recht gut zu Theodor – die Namen sind ähnlich aufgebaut ( dreisilbig, Vokalkombination, Endung auf -r).

  8. Enno ist mein Favorit auf eurer Liste. Alternativ finde ich Hanno noch sehr schön 😉

    Henri und Emil gibt es hier extrem viele.

    Ihr werdet den richtigen finden 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s