Transfer oder kein Transfer?

Wir sind nun an ZT 14, stimulationstag 12 und zugleich dem letzten spritzentag angekommen. Heute gibts nochmal die volle dröhnung inkl. Auslösen und am Montag ist dann punktion.

Follikel sind auf jeder Seite 8-10 Stück vorhanden. Wachstum war langsamer als bei der 1. IVF (da brauchte es nur 9 Tage Stimulation), aber das Medikament war auch ein anderes und es sind eben 3 Jahre vergangen.

Die große Frage ist nun: Transfer im Frischversuch oder nicht? Dafür spricht, dass das Utrogest-Geschmiere dann nicht (erneut…) umsonst ist. Wir endlich mal einen Versuch haben (nachdem der erste Termin fürs dritte Kind glaub ich im Juni war und seitdem quasi nichts passiert ist). Dagegen spricht, dass es nach aktueller Studienlage besser wäre, auf einen Kryo-Zyklus zu warten. Dass eine eventuelle Überstimulation nicht wieder aufflammen kann, wenn wir den Transfer erst im Kryozyklus machen.

Hm… Schwierige Entscheidung. Und immer im Hinterkopf, dass man nicht wissen kann, wie viele Eizellen es letztendlich sein werden und wie viele sich befruchten lassen…

6 Kommentare zu “Transfer oder kein Transfer?

  1. Hallo!
    War meinst Du den mit „nach aktueller Studienlage wäre es besser auf den Kryozyklus zu warten“? Meinst Du damit, dass es für Euch besser wäre, weil ihr mit Kryos erfolgreicher wart? Oder, meinst Du das allgemein? Sprich, gibt es da neue Studien, die Kryos bessere Erfolgschancen attestieren und die ich verpasst habe? Wenn ja, hast Du einen Link?
    Euch jedenfalls viel Erfolg (egal welche Methode es wird)!
    Herzliche Grüße Kate

  2. Wobei man nur bedingt abwarten kann, da üblicherweise ja direkt nach PU befruchtet und im PN-Stadium eingefroren wird. Ein Plan A und B ist da schon sinnvoll.
    Ich würde mit den Ärzten besprechen, was die E2 Werte sagen, ggf. präventive Heparingabe überlegen und abwägen, wie gut deiner Frau 14Tage Schonung á la Sofa, Kühlen, Eiweißdrinks möglich wären. 16-20 finde ich noch grenzwertig, ob man den Transfer direkt ausschließen sollte. Hatte sie im ersten Versuch ein OHSS?

    • Ja, das ist eben das Problem. 14 Tage Schonung wäre schon möglich, ja. Mh… Im ersten Versuch war’s schon ein paar Tage unangenehm, 1-2 Tage auch so sehr, dass sie nicht aufstehen konnte. Aber der Versuch war ja auch negativ…

  3. Also ich bin damals im Frischversuch schwanger geworden und habe auch PCOS. Kryotransfer hatte ich nie. Ich würde einen Transfer gleich nach der Punktion machen wenn sie keine Symptome einer Überstimulation hat und genügend Eizellen punktiert werden konnten. Warum denn nicht? 100% Erfolgsgarantie gibt es eh nicht und es vergeht wieder ein Monat mehr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s